Cancun, Mexico

Meine Gastfamilie und ich haben einen unfassbar schönen Urlaub in Cancun, México verbracht!

Dienstag ging es zum Flughafen und obwohl es für Minnesota Verhältnisse echt warm war, konnten wir es kaum erwarten dem Minnesota winter zu entkommen!

Wir sind abends in unserem Hotel angekommen und auch wenn es dunkel war und ich dem Abend nicht allzu viel gesehen habe, wusste ich schon dass ich im Paradies gelandet bin! Wir haben im Moon Palace gewohnt, einem all-inclusive resort direkt am Meer. Es ist so wunderschön!


Im Laufe der Tage haben wir einfach viel Zeit am Pool verbracht, oder am Strand, wir sind spazieren gegangen und haben die Sonne und Wärme genossen, und vor allem ganz ganz viel gegessen! All-inclusive 24/7 ist halt einfach mein absoluter Traum!!! 😀

Am Donnerstag ist dann auch eine befreundete Familie angekommen, die ebenfalls vier Kids hat und auch eine Nanny (Sarah) mitgebracht haben, mit der ich mir ab dann mein Zimmer geteilt habe.

img_2797
Am Montag haben Sarah und ich einen Ausflug zu chichén itzá unternommen, den Maya Pyramiden die eines der sieben neuen (menschen erschaffenen) Weltwunder sind. Die Tour ging um 9 Uhr morgens von unserem Hotel aus los, und unser Tourguide war total lieb, und Maya-abstämmig und hatte daher viel Insider wissen.
Unterwegs haben wir zum Mittagessen in einem lokalen Mexikanischem Restaurant angehalten. Und wir sind an einer Tequila Plantage vorbeigefahren – mein Paradies!!! 😀
Dann ging es weiter zu den pyramiden. Das Gelände war viel größer als ich erwartet habe und es war so interessant, die Geschichte dahinter zu erfahren. Und die Gebäude selbst waren natürlich auch echt beeindruckend.


Am Dienstag stand dann Familien Fotoshooting an, das leider einen etwas dramtatischen Ausklang hatte: während einem Foto am Strand ist Grace in eine Scherbe gestiegen und hat sich ihren Fuß so böse aufgeschnitten, dass sie ins Krankenhaus musste, um die Wunde genäht zu bekommen. Den Rest unseres Urlaubs durfte sie dann nicht mehr laufen, schwimmen oder wirklich in der Sonne sein, aber zum Glück war es nur noch ein voller Tag und es ist nichts weiter schlimmes passiert (mittlerweile geht es ihr auch echt wieder gut!). Das Fotoshooting war damit natürlich auch vorbei, aber wir haben doch einige schöne Momente erwischt.


Am Mittwoch, unserem letzten Tag, haben Sarah und ich uns dann einen kleinen Spa-Day gegönnt. Mit unserem Zimmer kam eine inlusive Massage, Maniküre und Pediküre und das haben wir natürlich sehr genossen!


Donnerstag ging es dann leider leider leider wieder nach Hause. Wir hatten alle so viel Spaß, haben die Sonne, den Strand und das Meer so genossen und uns ordentlich den Bauch voll geschlagen. Ich bin so dankbar, dass ich Teil dieser wudnerbaren Famile sein darf und mit ihnen so einen großartigen Urlaub erleben konnte!