Chicago

Next stop

ja der nächste Wochenendtrip stand an und diesmal ging es für marva und mich nach Chicago.

Freitag spät Abend ging es los und nach einer schlaflosen 9 Stunden langen Busfahrt sind wir Samstag morgen in Chicago angekommen.

Nach einem kurzen Zwischenstopp in unserem hostel, wo wir unser Gepäck abgeladen haben und uns frisch gemacht haben, ging es auch schon direkt los. Wir haben uns einfach mal ohne Plan auf den Weg gemacht und ein bisschen erobert. Ich gebe euch einfach mal eine kleine „Fototour“. Und falls wir auf den Bildern etwa albern erscheinen, bitte bedenkt dass wir nicht geschlafen haben aber dafür jede Menge Kaffein Intus hatten 😂🙈

Buckingham Fountain

Chicago River

Navy Pier

 

Abends gab es traditionelle Chicago Deepdish Pizza und anschließend haben wir das Feuerwerk am Navy Pier angeschaut, das wie bis jetzt alles amerikanischen Feuerwerke die ich gesehen habe zwar nett aber auch nicht wirklich Umhauend waren.

​​

Todmüde ging es an dem Abend endlich ins Bett und am nächsten Morgen ging dann das Programm weiter. Erst sind wir in den Lincoln Park und Lincoln Park Zoo gefahren, der einer der wenigen kostenlosen Zoos in Amerika ist. Danach ging es an den Strand wo wir einfach die Sonne genossen haben und das Gefühl am Meer zu sein, obwohl es ja nur ein See ist. Lake Michigan ist wirklich riesig!

Lincoln Park

Lincoln Zoo

North Avenue Beach


Montag war dann unser Frühaufsteher-Tag, denn wir wollten zum Millennium Park und der sogenannten „Bean“ oder auch „cloud gate“. Tagsüber ist dort immer Mega viel los deswegen sind wir schon um halb sieben aufgestanden und waren gegen sieben dort. Es war auch wirklich nichts los und hat sich daher gelohnt! Danach ging es  zum Logan Square, das als das Kunst viertel in Chicago Gilt und anschließend sind wir noch zum Planetarium gefahren, in das wir zwar nicht reingegangen sind aber von dem aus man noch mal einen tollen Ausblick auf die Skyline von Chicago hat. Von dort sind wir komplett noch mal die Wasser Front abgelaufen bis wir in Downtown waren. Danach haben wir uns einfach ein bisschen in einem kleinen Park entspannt und die Sonne genossen.

Millennium Park


Logan Square

Adler Planetarium 

Downtown Chicago 

Und nach einem tollen, langen Wochenende war es damit wieder Zeit sich auf den Heimweg zu machen. Wir haben Mega viel Spaß gehabt und sowohl marva als auch ich haben uns total in Chicago verliebt! Wir haben zwar viele super touristische Sachen, wie zb das skydeck, bootstouren und Riesenrad fahren weggelassen aber hatten trotzdem eine richtig gute Zeit und fanden es Mega cool Chicago einfach auf eigene Faust zu erkunden. Ich kann es jedem nur empfehlen, hier einmal herzukommen. Zwei Tage würden  auch reichen um  alles zu sehen, aber wir fahren froh dass wir drei Tage hatten und uns mit allem schon Zeit lassen konnten und auch mal Zeit hatten, einfach zu entspannen.

Das wars hier jetzt auch erst mal wieder von mir, ich hoffe es hat euch Spaß gemacht  meine Eindrücke von Chicago zu sehen!